Fluoreszenzangiografie /
ICG-Angiografie

Bei der Fluoreszeinangiographie wird der Blutkreislauf der Netzhaut dargestellt. Ihnen wird ein Farbstoff (Fluoreszein) in eine Vene gespritzt und Ihr Augenhintergrund in schneller Folge fotografiert, während der Farbstoff sich in den Blutgefäßen verteilt. So können nicht-durchblutete Bereiche, neugebildete oder undichte Netzhautgefäße und Veränderungen der Pigmentschicht (Pigmentepithel) der Netzhaut aufgespürt werden. Die Pupillen müssen vorher erweitert werden.

Netzhaut / Glaskörper

Leiter:

Prof. Dr. F. Koch

Vorzimmer und
Terminvergabe privat Versicherte:
Prof. Dr. F. Koch:

Frau Jagnjic, Frau Illmann, Frau Boulaich-Azifi, Frau Gürtler

Lage:

Haus 7C

T: 069 - 6301 5689
F: 069 - 6301 5621
E:


Terminvergabe gesetzlich Versicherte:
T: 069 6301 5649

Zum Klinikum der Goethe Universität Frankfurt am Main | kgu.de
nach oben