Sprechstunde "trockenes Auge"

Mehr als 15 Millionen Menschen gehen allein in Deutschland jährlich wegen Beschwerden, die auf das Trockene Auge zurückzuführen sind, zum Augenarzt.

In der Medizin werden Sie den Begriff „Trockenes Auge“ jedoch selten finden. Viel eher wird von „Keratoconjunctivitis sicca“ gesprochen. Dies bezeichnet ein durch Trockenheit der Augen gekennzeichnetes Krankheitsbild. Schauen wir uns hierzu einmal die offizielle Definition des Dry Eye Workshop von 2017 an:

„Das Trockene Auge ist eine multifaktorielle Erkrankung der okulären Oberfläche des Auges, die durch einen Verlust der Homöostase des Tränenfilms gekennzeichnet ist. Hinzukommen Okuläre Symptome, bei denen eine Tränenfilm Instabilität und Hyperosmolarität, Entzündungen der Augenoberfläche, Schäden und Neurosensorische Abnormalitäten eine ätiologische Rolle spielen.“

Für Sie als Patienten äußert sich das Trockene Auge vor allem durch Schmerzen, brennen, reiben und eine Veränderung der Sicht, da der Tränenfilm stark gestört ist. Doch die Ursache des Trockenen Auges ist, wie die Definition schon zeigt sehr komplex und eine einzelne Ursache oft nicht eindeutig feststellbar. Genau aus diesem Grund bieten wir eine eigene sog. Sicca Sprechstunde für Sie an. Während dieser Sprechstunde wird unsere Trockene Augen Expertin Frau Dr. Franziska Löffler Ihnen die Zeit widmen, die Sie brauchen.

Es wird abgeklärt, ob Sie eine hypovolämische oder hyperevaporative Form des Trockenen Auges haben. Ob eine Allergie hinter Ihren Beschwerden steckt, oder ob Ihre Augenlider von Demodexmilben befallen sind.

Zusätzlich kommen Trageversuche mit therapeutischen Linsen, als auch Sklerallinsen in Frage. Dies sind Leistungen, die nach Absprache mit Ihrer Krankenkasse bei entsprechendem Befund bezuschusst oder sogar komplett übernommen werden. Auch Ihr Hautbild spielt eine Rolle, da das Trockene Auge ebenfalls oft eine Begleiterscheinung von Rosazea oder Neurodermitis ist. Und auch eine Abklärung des Sjögren-Syndroms kann von unserer Ärztin empfohlen werden. Es stehen Diagnostikgeräte wie das Lipiview und das Tearlab zur Verfügung und ermöglichen einen umfassenden Befund.

Kontakt

Leiter

Univ.-Prof. Dr. med. T. Kohnen, FEBO

Terminvergabe private Sprechstunde:


T: 069 - 6301 5187
F: 069 - 6301 6586
E:

Terminvergabe gesetzlich versicherte Patienten:


T: 069 - 6301 5098
F: 069 - 6301 5233
E:

Zum Klinikum der Goethe Universität Frankfurt am Main | kgu.de
nach oben