Aktuelles

13.10.2015

Pressekonferenz: Weltneuheit im Auge: erstmals Linse mit vierfachem Brennpunkt eingesetzt

Die Operation des Grauen Stars ist die weltweit am häufigsten durchgeführte Operation überhaupt. Kein anderer medizinischer Eingriff wird so oft angewandt, wie die Entfernung der altersbedingt getrübten Augenlinse und die darauf folgende Implantation einer Kunstlinse.

Standardmäßig werden bei diesem Eingriff wie auch bei der operativen Korrektur von Kurz-, Weit- und Alterssichtigkeit Einstärkenlinsen eingesetzt. Sie ermöglichen scharfes Sehen in einem vorher festgelegten Distanzbereich – meistens in die Ferne. Für das Sehen in andere Entfernungen, zum Beispiel beim Lesen und für den üblichen Abstand bei der Arbeit am Computer, wird zusätzlich eine Brille benötigt.

Mehrstärkenlinsen bieten die Möglichkeit, in mehreren Entfernungen scharf zu sehen. Am Universitätsklinikum wurde weltweit erstmalig die neuste Entwicklung dieser Implantate eingesetzt, eine Linse mit vier Brennpunkten: die Panoptix der Firma Alcon.

» Presseartikel als PDF

Kontakt

  • Direktor
    Univ.-Prof. Dr. med. T. Kohnen, FEBO

    Allgemeines Patiententelefon, Terminvereinbarungen, Notfälle
    T: 069 - 6301 5098

    Direktion, Privatsprechstunde / Terminvereinbarung Privatpatienten
    Frau Kadrioui T: 069 - 6301 5187
    Frau Iseni, Frau Quaas T: 069 -6301 5056
    F: 069 - 6301 6586
    E:

Zu den Sprechstunden

Direktlinks

Qualitätsmanagement

Zum Klinikum der Goethe Universität Frankfurt am Main | kgu.de
nach oben