Zentrum für seltene Augenerkrankungen

Im Zentrum für seltene Augenerkrankungen der Uniklinik Frankfurt werden Patienten mit erblichen oder anderen seltenen Erkrankungen des vorderen oder hinteren Augenabschnittes behandelt. Hierzu gehören u.a. seltene Netzhauterkrankungen, seltene Sehnerverkrankungen, seltene Hornhauterkrankungen und andere Erkrankungen der Augenoberfläche, sowie kindliche Katarakte. Eine Erkrankung gilt als selten, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen davon betroffen sind.

Seltene, genetisch bedingte Augenerkrankungen betreffen Patienten jeder Altersgruppe und führen in vielen Fällen im Verlauf des Lebens zu einer Sehbeeinträchtigung, in einigen Fällen bis hin zur Erblindung. Die Diagnosestellung ist häufig anspruchsvoll, so dass diese bei manchen Patienten erst nach einiger Zeit gelingt. Seltene Augenerkrankungen treten isoliert, jedoch manchmal auch im Zusammenhang mit Entwicklungsstörungen des Nervensystems und Multisystemerkrankungen auf und können in einigen Fällen wegweisend sein für deren Diagnose (z.B. Joubert-Syndrom, Mitochondriopathien oder Autoimmunreaktionen).

Unsere unterschiedlichen Spezialsprechstunden bieten Patienten mit seltenen Augenerkrankungen eine detaillierte Diagnostik auf internationalem Niveau mit modernsten bildgebenden und elektrophysiologischen Verfahren. Zur Sicherung der Diagnose können gezielte molekulargenetische Untersuchungen veranlasst werden. Wir bieten eine ausführliche Beratung von Patienten und deren Familien sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an klinischen Studien. Sofern diese indiziert sind, bieten wir state-of-the-art medikamentöse und chirurgische Behandlungsmöglichkeiten, sowie die Anpassung vergrößernder Sehhilfen.

Das Zentrum für seltene Augenerkrankungen ist integriert in das Frankfurter Referenzzentrum für seltene Erkrankungen (FRZSE). Diese interdisziplinäre Zusammenarbeit optimiert die Diagnostik, Behandlung und Betreuung von Patienten und deren Familien durch:

Leitung: Prof. Dr. Sandra Liakopoulos

Terminvereinbarung: bitte vereinbaren Sie einen Termin in der entsprechenden Spezialsprechstunde:

Bei weiteren Fragen erreichen Sie uns unter der E-Mail seltene-augenerkrankungen@kgu.de .

Poliklinik / Hochschulambulanz

Lage:

Haus 8B

Terminvergabe Poliklinik:

T: 069 - 6301 5098
F: 069 - 6301 5233
E:

Ambulante Operationen - Terminvergabe:


T: 069 - 6301 83429
F: 069 - 6301 5805

Stationäre Aufnahme - Terminvergabe:

T: 069 - 6301 5397
F: 069 - 6301 5233

Faxanmeldung durch Augenärztinnen und Augenärzte:

Bitte Nutzen Sie die Terminvereinbarung per Fax:

Die behandelnde Augenärztin bzw. der behandelnde Augenarzt druckt das Anmeldeformular aus, trägt die Patientendaten und die Fragestellung bzw. die gewünschte Spezialsprechstunde ein und faxt das Formular unter 069 - 6301 5233 an uns. Wir setzen uns dann zeitnah mit den Patienten in Verbindung und kümmern uns um alles weitere.

zum Download des Anmeldeformulars

Zum Klinikum der Goethe Universität Frankfurt am Main | kgu.de
nach oben