Forschungsförderung

Förderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG): Akkommodation und Presbyopie

Leitung

Neben vielen anderen Forschungsprojekten wird der Forschungsbereich „Akkommodation und Presbyopie“ über drei Jahre durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) im Rahmen des Projektes "Akkommodation und Pseudoakkommodation des menschlichen Auges: Korrelation von Nahsehschärfe mit Schärfentiefe und dynamischen Änderungen des Wellenfrontfehlers" (Priv.-Doz. Dr. med. Dr. med. habil. Martin Baumeister, Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Kohnen, BA 3443/2-1, Beginn März 2010) gefördert.

Das Projekt hat als Hauptziele: 1. die Analyse statischer und dynamischer physiologisch-optischer Faktoren, die zum funktionellen Nahsehen beitragen und 2. den Vergleich der Ergebnisse dieser Untersuchungen mit objektiv gemessener Akkommodation und subjektiv gemessener Nahsehfähigkeit bei Patienten, die mit chirurgischen Verfahren zur Therapie der Alterssichtigkeit behandelt wurden. Dabei sollen die Zusammenhänge zwischen objektiver Brechkraftänderung, subjektiver Sehleistung, und optischer Qualität erforscht werden.

Finanzielle Förderung (aktuell und abgeschlossen) der Forschungseinheit: "Sehstörungen des Kindesalters"

Leitung

Studienzentrale

Kontakt für Studienpatienten

Frau de'Lorenzo, Frau Sebode,
Frau Schönbrunn

T: 069 - 6301 83311 oder 4752
F: 069 - 6301 3792
E:
Haus 7A, 2. OG, Zimmer 209

Leitung:

Frau Petermann, M.Sc. administrative Leitung

T: 069 - 6301 83493
F: 069 - 6301 3792
E:

Frau Dr. Böhm, M.Sc. ärztliche Leitung vorderer Augenabschnitt


Frau Deuchler ärztliche Leitung hinterer Augenabschnitt


T: 069 - 6301 83772
F: 069 - 6301 3792
E:

Klinik für Augenheilkunde
Studienzentrale
Theodor-Stern-Kai 7
Haus 7A, 2.OG
60590 Frankfurt am Main

Zum Klinikum der Goethe Universität Frankfurt am Main | kgu.de
nach oben